Schule und Beruf

Kooperationen zwischen Schule und Beruf

Seit vielen Jahren gibt es diese Kooperationen. Schülerinnen und Schüler verstehen die Berufswelt viel besser, wenn sie den direkten Einblick in die Praxis bekommen. Sie können sich ein reales Bild von bestimmten Berufen bzw. Berufszweigen machen.

Hierzu werden Betriebe besucht, Praktika ermöglicht und vieles mehr.

Erfahren Sie mehr über folgende Schulen:

Ausbildungsverbund

Das UFOM (Unternehmerforum Oberes Murrtal) sucht schon früh den Kontakt zu euch Schülerinnen und Schüler. Mit unseren Mitgliedsfirmen unterstützen wir euch frühzeitig mit verschiedenen Projekten für einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben.

Schulprojekte

Über die Pflichtpraktika hinaus könnt Ihr ein Gefühl für Arbeitsprozesse in Industrie und Verwaltung entwickeln bei "Schüler präsentieren Firmen" an der Walterichschule in Murrhardt und mit BBO (Berufs- und Betriebsorientierung) am Heinrich-von-Zügel Gymnasium in Murrhardt. Auch die Berufs- und Sozialpraktika können bei vielen UFOM-Mitgliedern absolviert werden.

Ausbildungsverbund

Dieser wurde gegründet, damit sich die UFOM Mitglieder zum Thema Ausbildung gegenseitig beraten und unterstützen können. Fester Bestandteil sind zwei Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung, die den Azubis der Mitgliederunternehmen jährlich angeboten werden:

  1. Das Knigge Seminar für mehr Sicherheit im Umgang mit Kollegen, Vorgesetzen, Kunden und Lieferanten
  2. Das Outdoor-Training für den Ausbau der Teamfähigkeit

Das Unternehmerforum Oberes Murrtal (UFOM) rief im Oktober 2008 den „Ausbildungsverbund Oberes Murrtal“ ins Leben. Gemäß dem UFOM-Motto „Unternehmer helfen Unternehmern“ ist hierbei der Grundgedanke, dass die Synergieeffekte zwischen den einzelnen Unternehmen auf verschiedensten Ebenen genutzt werden. Die Ausbildungsnetzwerker wollen sich Unterstützung und Hilfestellung untereinander geben und, unabhängig vom Berufsbild, ihre Erfahrungen austauschen. Einerseits wird branchenübergreifend eine qualitative Verbesserung der ausbildungsbegleitenden Themen angestrebt und andererseits der Austausch von Auszubildenden zwischen größeren und kleinen Betrieben ermöglicht, um die jeweiligen betrieblichen Besonderheiten kennenzulernen. Durch die angebotene Unterstützung erhofft sich der Verbund außerdem, weitere Unternehmen, die bislang noch gezögert haben, zu ermutigen, mit der Ausbildung jungen Menschen zu beginnen. Darüber hinaus sind dem Ausbildungsverbund weitere Mitglieder jederzeit herzlich willkommen.

Diese Absicht des Ausbildungsverbunds wurde schon Ende Dezember 2008 umgesetzt. Alexander Hecht, Technischer Vertriebs-Mitarbeiter der Murrelektronik GmbH, hospitierte für eine Woche in der Murrhardter Firma COMPUTEC AG. Hier erwarb er sich das, was ihm nach seiner Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme noch fehlte: das Wissen, was der Kunde mit den Produkten tatsächlich „macht“. Der junge Mann beschrieb seine Erfahrung als hilfreiche Erleichterung seiner täglichen Arbeit mit den Kunden. Das „Hineinschnuppern“ wurde unbürokratisch von den beteiligten Unternehmen durchgeführt und auch für die Firmen als gewinnbringend empfunden.

Mit einem „Knigge-Seminar“ für Auszubildende aus verschiedenen Berufsfeldern startete der Ausbildungsverbund Oberes Murrtal in ein herausforderndes Jahr 2009. Dagmar Differenz, Personalreferentin der Murrelektronik ist sich sicher: „Diese Start-Aktion war ein voller Erfolg. Das in guter Stimmung Erlernte werden die Auszubildenden mit in ihre Ausbildungsbetriebe nehmen und so profitieren wir schließlich alle davon!“ Das Knigge-Seminar findet großen Anklang und einmal jährlich angeboten.

Das Thema „Teambuilding“ wird durch den Ausbildungsverbund in Form einer gemeinsamen Aktivität im Freien, z.B. in einem Hochseilgarten oder als Outdoortraining, vermittelt. Rolf Barreuther, Vorstandsvorsitzender des UFOM formuliert stellvertretend für alle Gründungsmitglieder: „Mit unsere Initiative wollen wir jungen Menschen zeigen, wie gut es sich ausbilden und leben lässt im Oberen Murrtal!“